Erster systemischer Persönlichkeitsfragebogen und Teamprofil

DoLquest, ein Persönlichkeitsfragebogen und Team-Profil basierend auf einem systemischen Ansatz, ist dem professionellen Coaching gewidmet und begleitet innovative Organisationen.

DoLquest hebt hervor, was jeden von uns einzigartig macht. Er zeigt auf einfache Weise die Komplexität und Tiefgründigkeit des Einzelnen sowie seine Potentialitäten. Er berücksichtigt den Kontext und die Dynamik der Personen.

Der Fragebogen ist in sieben Sprachen verfügbar und findet bei zertifizierten DoLquest Experten Anwendung. Schlüsselbegriffe: Energie, Dynamik, Wandlungsfähigkeit, Eigenartigkeit, Interaktivität, Bewusstsein und Intelligenz.

Die DoLquest Dimension

Ein systemischer Ansatz der Person, des Teams und der Organisationen

Mein Profil
DoLquest INtegral©

Ich bin einzigartig, entwickle mich ständig
weiter und besitze viele Potentialitäten.

Mein Team
DoLquest TeamIN©

TeamIN© verschafft unserem Team Zugang zu einer 3.
Dimension, dem INtegration-Team

Mein Unternehmen
DoLquest INtity©

DoLquest INtity© offenbart die DNA meines Unternehmens, seinen einzigartigen Charakter und sein eigenes Modell

Ein internationales Netzwerk aus unabhängigen zertifizierten Experten

Professionelles und dynamisches Lern-Netzwerk aus ausgebildeten und zertifizierten Coaches, Systemikern und Spezialisten der HR, deren Praxis überwacht wird.

DoLquest, bestehend aus mehreren tausend Profilen und mehr als 20 Jahren Erfahrung, funktioniert dank Spin-offs und Mund-zu-Mund-Propaganda.

Der Unterschied bei der Verwendung

DoLquest Consultancy Group

Ein Team von DoLquest-Experten, das die Umsetzung von innovativen maßgeschneiderten Entwicklungsprogrammen für das Unternehmen und die Organisationen begleitet.

Ecosystemic Leader©

Sich die Mittel geben, Marktführer des 21. Jahrhunderts zu werden

Team INception©

Die Intelligenz des Teams umsetzen

 

INtitle© your Company

In die DNA Ihres Unternehmens eintauchen

Die DoLquest Identität

Persönlichkeitsfragebogen der 3.  Generation

DoLquest bezieht drei wesentliche Dimensionen mit ein. Die Kenntnis seiner eigenen Funktionsweise und die der Anderen. Die Entschlüsselung der dem Profil eigenen internen Interaktionen, sowohl intern als auch extern. Die Berücksichtigung der Energien und der entstehenden Potentialitäten.

Der systemische Ansatz von DoLquest ermöglicht dem Debrieften das Verständnis der dynamischen Interaktionen zwischen drei Ebenen: der persönlichen Ebene, der Ebene der Anderen, dem Umfeld. DoLquest beleuchtet das Image oder die durch sein Profil erzeugten Reaktionen und ermöglicht die Selbstanalyse ohne Werturteile. Der Debriefte erlangt auf diese Weise seine Autonomie und hat die Möglichkeit seine Verschiedenheit und seinen spezifischen Mehrwert als Schlüsselkonzept dieses Jahrhunderts auszubauen.

Einzigartiger Ansatz der Person

Was entsteht und sich entwickelt: die Potentialitäten, die mit dem bloßen Augen noch nicht sichtbar sind. Diese werden von DoLquest zur Geltung gebracht und bieten dem Einzelnen die Gelegenheit seinen Lebensweg zu gestalten.

Ab sofort noch wertvoller als die Zeit: die Energie. Eine oftmals vernachlässigte Ressource, die DoLquest für jedes Profil zu qualifizieren und zu charakterisieren vermag. Ein regelrechter Hebel.

Mit DoLquest ist jeder einzigartig – genau wie jedes Profil.  Die Formalisierung dieser Einzigartigkeit bringt den Mehrwert zur Geltung, der jeder Person eigen ist. Dies ist auch eine der Voraussetzungen für die Rückkehr zur Kreativität. Mit DoLquest ist die Kombination Ihres Profils genauso einzigartig wie Sie es sind. Und wie es Ihr Team ist. Und Ihre Organisation.

Seine eigenen Invarianten und Stabilitätsbereiche in einem sich verändernden Umfeld zu kennen, ist ein Faktor für dauerhaften Erfolg.

Sich darüber bewusst werden, was Bewegung erzeugt oder was Bewegung verhindert; die Dynamik des Einzelnen und die jeden Teams erkennen.

Ihr Persönlichkeitsfragebogen für das 21. Jahrhundert

Die Systemik ermöglicht die neue Komplexität unserer Umgebung zu verstehen und ihr einen Sinn zu geben.  Das Zurückfinden zu seiner eigenen Komplexität, die sich aus Emergenzen, Dynamiken und Resilienz ergibt, ermöglicht eine leichtere Integration in diese neue Welt.

Intelligenz beruht auf der Fähigkeit, Beziehungen zu knüpfen, neue Synapsen und Beweise für Plastizität und Anpassungsfähigkeit zu erstellen. Beziehungen knüpfen, bedeutet das Verstehen der Interaktionen, die sich zwischen den erlebten Situationen und deren Erklärungen, zwischen einem Profil und einem Kontext, zwischen einem Energieverlust und seines Ursprungs usw. ergeben. Intel ligere – ein Intelligenztrank.

„Konsument“ seines eigenen Profils zu sein, passiv darauf zu warten, dass man  Ihnen Ihre Persönlichkeit erklärt und Sie anschließend in eine Kategorie abstempelt? Ohne interagieren und das „Ergebnis“ beeinflussen zu können? Oder aber die Erfahrung erleben „gemeinsam zu wachsen“, eine Erfahrung zu der Sie beigetragen haben und aus der Sie bereichert hervorgehen?  Abwarten oder Bewegung und Dynamik erzeugen? Die Wahl liegt bei Ihnen. DoLquest entscheidet sich für die zweite Kategorie. Eine Erfahrung leben und zur Komplexität des Lebendigen zurückfinden.

Das 21. Jahrhundert läutet die Rückkehr der kollektiven Intelligenz ein: Gruppenintelligenz in einer komplexen Welt. Sie entsteht aus dem Respekt und der Berücksichtigung der Einzigartigkeit jedes Einzelnen (Uniqueness). Der durch die sogenannte digitale Revolution hervorgerufene Paradigmawechsel mischt die Karten wieder neu und wirft Regeln über Bord. Kreativität und Innovation sind wieder Schlüssel zum dauerhaften Erfolg. Die Kreativität ergibt sich unter anderem aus dem Bewusstsein des Individuums darüber was ihm eigen ist und darüber was es mit sich bringt.  Sagten Sie DoLquest?

Wandel: Wenn sich alles gleichzeitig bewegt und sich auch scheinbar feste Bezugspunkte ändern. Der Anfang dieses Jahrhunderts ist vom Wandel geprägt. Die meisten Ansätze gehen jedoch davon aus, dass jedes Individuum ein persönliches, festes und nicht evolutives Grundpotential besitzt. Das schöne Paradox, das zwischen einer Welt im Wandel und einer statischen Persönlichkeit steht! In Wirklichkeit aber entwickelt sich die persönliche DNA und das Individuum verändert sich. DoLquest berücksichtigt diesen Aspekt. Die Bewusstwerdung dessen, was stabil ist (seine eigenen Invarianten, seine Stabilitätspunkte) aber auch dessen, was sich ändert und weiterentwickelt (seine wachsenden Potentialitäten) ist eine der besten Möglichkeiten seinen persönlichen Weg zu beschreiten. Danke, Karl (Gustav).

„Stärken“ in einem Kontext, die in einem anderen zu „Schwächen“ werden? Ein und dieselbe Person, die in Team A anders reagiert als in Team B? Der Schlüssel ist das Verständnis des Kontextes und dessen Einfluss. Für ein gegebenes Profil, sind bestimmte Kontexte wichtiger als andere. Ein und dasselbe Profil hat in Abhängigkeit des Kontexts nicht den gleichen Einfluss. Mit DoLquest ist das Verstehen und Qualifizieren eines Kontexts ein Vorteil, um die verschiedenen Berufs- und Lebensabschnitte zu durchlaufen.

Wissenschaft und Geschichte

DoLquest IN ZAHLEN

 

Das Netzwerk besteht aus mehr als 200 ausgebildeten und zertifizierten Experten. Die DoLquest A.C.E. Experten sind außerdem akkreditiert und werden regelmäßig bei der Ausübung ihrer Praxis überwacht.

Es besteht zu 82% aus professionellen Coachs.

Innerhalb der Gemeinschaft der professionellen Coachs gilt DoLquest als Support Nummer 1, wenn es darum geht Individuen und Teams im Coaching-Modus in der Entwicklung zu begleiten.

 

DoLquest und das dazugehörige Zertifizierungsprogramm sind von der International Coach Federation (ICF) anerkannt und akkreditiert. Der ICF wurde 1995 in den USA gegründet und ist die erste internationale Vereinigung professioneller Coachs.

 

DoLquest existiert in 7 Sprachen und wird in 21 Ländern verwendet.

 

Mit mehr als 1 Million möglicher Kombinatoriken liefert DoLquest mit jedem Profil ein einzigartiges Ergebnis.

DoLquest wurde zur Begleitung von Coaching-Seminaren entworfen. Die Haltung des DoLquest Experten ist die des professionellen Coachs und DoLquest ist der professionellen Ethik des Coachings angepasst. DoLquest dient dem Coach als aktiver Support, insbesondere um:

  • sich „schneller und tiefgehender“ auf das Wesentliche zu konzentrieren
  • eine klare, tiefgehende Diagnose ohne Werturteile zu erhalten
  • sich der Interaktionen zwischen sich und der Welt und deren Konsequenzen bewusst zu werden,
  • sein persönliches Profil dynamisch und evolutiv zu betrachten
  • sich die Eigenschaften anzueignen, mit denen man sich unterscheidet und durch die man seinen Mehrwert unterstreicht,
  • Zugang zur Formalisierung seiner internen Mechanismen um Entscheidung zu treffen und neue Kräfte zu sammeln,
  • zu verstehen, was die Ursache für den Verlust von Energie und von Selbstkontrolle sein kann
  • seine Potentiale zu entdecken,
  • sich des Images, das man verkörpert und dessen Einfluss bewusst zu werden,
  • seinen Führungsstil und seine Führungsrolle zu kennen
  • den Fächer an Möglichkeiten auszubreiten
  • die Dimension der Energien zu integrieren
  • die Schlüssel zur Analyse seiner selbst und der Welt zu erhalten.

Die Bilder auf dieser Website stammen von Giotto di Bondone.  Sie kommen größtenteils aus der Scrovegni-Kapelle (Cappella degli Scrovegni) in Padua.  Wir haben sie absichtlich gewählt, um diesem italienischen Maler aus dem 14. Jh. Unsere Anerkennung zu zollen, denn ihm verdanken wir eine Revolution in Bezug auf die Sichtweise der Welt. Er führte die Perspektivegebung (wieder) ein.  Er stärkte das Bewusstsein für Tiefe. Er nahm die Gesichter der Menschen auf innovative Weise wahr und brachte die Einzigartigkeit des Einzelnen zur Geltung. Von Giotto bis Levinas…

Unsere Epoche scheint in ihrer Art der zu ähneln, die auch Giotto erfuhr:  wachsende Komplexität, Paradigmenwechsel, neu erlebte Kreativität. DoLquest hofft dies für seine Epoche maßgeschneidert umzusetzen. In einer Epoche, in der Regeln neu definiert werden, geht es darum sich der Einzigartigkeit und Unterschiedlichkeit des Einzelnen bewusst zu werden und dazu beizutragen, neue Perspektiven für das Individuum, das Team und die Organisation hervorzubringen.

Der Wissenschaft komplexer Systeme

 

Ein komplexes System definiert sich als ein Ensemble  von Elementen verschiedener Art in dynamischen und sich wandelnden Interaktionen. Die Definition zu verstehen, ist einfach. Die Integration und Berücksichtigung der Eigenschaften eines komplexen Systems ist oftmals komplizierter.

 

Das komplexe System ist nicht linear, es unterliegt nicht dem Ursache-Wirkung-Prinzip, es kann nicht gesteuert werden und es ist nicht möglich, sein „Ergebnis“ (Output) im Voraus zu kennen. Die Hauptmerkmale eines komplexen Systems sind Dynamik, Evolution, Selbstregulierung, innere Energie, Autonomie, Entstehung und – mit den Augen der Welt von gestern betrachtet – Unsicherheit und folglich auch unendliche Möglichkeiten.

 

Unser Gehirn ist zweifelsfrei das komplexeste System.

Das Gehirn ist keine Maschine und unterliegt nicht dem Ursache-Wirkung-Prinzip. Es handelt sich nicht um eine vorgefertigte Kommode,  deren Schublade sich öffnen lässt, um den gewünschten Gegenstand herauszunehmen. Neurowissenschaftliches Marketing in diesem Sinne  ist eine einzige Farce. Wie ließe sich die Komplexität der Interaktionen in der Gehirndynamik auf die Größe eines U-Bahn-Plans zu reduzieren, selbst auf einen japanischen, wenn ein einziges Neuron durchschnittlich 10.000 synaptische Verbindungen aufweist?  Und das, wo das Gehirn etwa 100 Milliarden Neuronen besitzt? Und fast so viele Gliazellen? Und das vor dem Hintergrund, dass die Fähigkeit Synapsen zu bilden unendlich ist, unabhängig vom Alter?

 

So berücksichtigt beispielsweise die bildliche Erinnerung als Speicherung der Vergangenheit die Dynamik dieses komplexen Systems nicht.  Die Erinnerung ist zunächst einmal eine Projektion auf die Zukunft, bevor sie in der Vergangenheit gespeichert wird.  Jedes Gehirn ist auf eine Weise gestrickt, die es einzigartig macht, da es aus den Interaktionen entstanden ist, die jedem Gehirn eigen sind.

 

DoLquest berücksichtigt diese Komplexität und stellt sie in den Vordergrund. Die Wiedererlangung des Sinns für Komplexität und Plastizität ermöglicht es dem Menschen in einer  Umgebung mit zunehmender Komplexität wieder an Handlungsspielraum zu gewinnen und sich wohler zu fühlen.

Die Systemik, der Systemansatz

 

Der Systemansatz steht oft im Gegensatz zum analytischen Ansatz. Spezialisierung vs. Gesamtheit, Ursache-Wirkung vs. Retroaktivität, Reduktion vs. Relation oder DIE Lösung vs. mögliche Lösungen. Der Systemansatz umfasst den analytischen Ansatz, geht allerdings über diesen hinaus und zieht zunächst die globale Betrachtung des Systems vor.

 

Historisch gesehen entstand der Systemansatz nach einer langen Periode, in der ein Gedankenstrom dominierte, der den rationalsten Aspekt der Wissenschaft privilegierte: die Epoche der Aufklärung. Der Systemansatz wurde in Europa mit Persönlichkeiten wie Ferdinand de Saussure oder Roman Jakobson geboren. Er entwickelte sich in den USA auf zwei Achsen. Die eine wurde in der Wissenschaft angewandt (wie z.B. von Ludwig Von Bertalanffy in der Biologie oder Norbert Wiener bei der Entstehung der Kybernetik), die andere mit der Schule von Palo Alto beim Menschen (Paul Watzlawick, Gregory Bateson, Will Schutz).

 

Der Systemansatz betrachtet die Person als ein Ganzes. Er bezieht die Verbindungen und internen und externen Interaktionen mit ein und integriert die durch Entscheidungen verursachten Auswirkungen. Er berücksichtigt den Kontext und betrachtet das Leben als ständige Evolution.

 

Das klassische Debriefing von DoLquest bezieht die Schlüsselelemente der Systemik mit ein und betrachtet das Profil der Person in einem globalen Ansatz. Die DoLquest-Experten haben ebenfalls die Möglichkeit zu lernen, sich in die Grundkonzepte der Systemik einzuarbeiten, indem sie das DoLquest-Profil anwenden. Sie haben dann die Möglichkeit ihren Kunden ein spezifisches Debriefing anzubieten. „Die Systemik über mein DoLquest-Profil lernen“.

Le rêve d’avoir un Questionnaire de Personnalité permettant d’envisager la personne dans sa globalité, dans ses interactions avec les autres et avec les différents environnements et de mettre en valeur ses potentiels mais aussi sa complexité intérieure.

Bien loin de ce que nous avions alors le plus souvent à disposition : des tests véhiculant des jugements de valeur, décidant à votre place, de manière explicite ou implicite, de ce qui est bon pour vous, voire postulant que la personne n’évolue pas et même parfois l’enfermant dans des boîtes préétablies.

Quel rêve alors d’avoir un Questionnaire qui permettrait de comprendre comment chacun colore le monde à sa manière et surtout d’accéder à une autre dimension, celle des possibles, lorsque la personne est envisagée dans une dynamique évolutive. Bref, de pouvoir reconnaitre chacun dans ce qui le rend unique.

DoLquest est né de ce rêve.

Das DoLquest-Konzept, auf Französisch und Italienisch verfasst sowie lateinischer Herkunft, wurde in Europa entwickelt. Es spiegelt die Idee des Individuums, der Synthese und der Tiefgründigkeit wider. In einem multikulturellen und komplexen Umfeld ist es daher besonders relevant und effizient. Es wurde ebenfalls von wissenschaftlichen Erkenntnissen, von den System- und Neurowissenschaften geprägt, die die Einzigartigkeit und Universalität des Einzelnen zum Vorschein bringen.

DoLquest ist in der Tat ein „Fragebogen“ und kein „Test“. Er begleitet das Individuum in seiner Entwicklung. Er bewertet weder die Kompetenzen, noch vergleicht er Individuen oder steckt diese in eine bestimmte Kategorie. DoLquest bringt ein einzigartiges Profil und einzigartige Potentialitäten zur Geltung, die dynamisch wirken.

Das Logo von DoLquest, die Konstellation

 

Es stellt gleichzeitig die Plastizität unseres Gehirns mit seinen Synapsen und eine Konstellation des Universums dar. Denn das unendlich Kleine trifft auf das unendlich Große (Xuan-Thuan Trinh, Astrophysiker), denn das was oben ist, ist wie das was unten ist (Tabula Smaragdina).

Die ? der Plastizität und des Potentials unseres Gehirns. Die ? der Konstellationen und der Universen, in die wir eintauchen.

Die Möglichkeit für jeden, mit DoLquest sein eigenes System in Konstellation mit dem der Anderen zu verstehen.

Logo DQ

Die Neurowissenschaften

 

Gegenstand der Neurowissenschaften ist die wissenschaftlichen Kenntnis der Funktionsweise des Gehirns. Sie beschäftigt sich mit der Analyse und dem Verständnis innerer Mechanismen, Verhaltensweisen, Reaktionen und der Entwicklung des Menschen.

 

Für DoLquest ist die Berücksichtigung der Neurowissenschaften ein unverzichtbares Instrument, um die Funktionsweise jedes einzelnen Elementes besser zu verstehen. Jedoch soll diese in einer spezifischen Optik erfolgen und einen zweifachen Effekt erzielen: 1- alle Elemente beinhalten, die es ermöglichen sich und die Anderen auf einer neurowissenschaftlichen Grundlage zu verstehen, 2 – dies sofort in die Komplexität des Systems  einzuordnen, die das Gehirn produziert.

 

Um ein konkretes Beispiel zu nennen: Es ist gewiss wichtig, die grundlegende Funktionsweise unserer Gehirns wie z.B. das Repitiliengehirn, das limbische und kortikale Gehirn zu kennen und zu verstehen, aber das reicht nicht aus, um die Intelligenz und die Komplexität des Profils zu betrachten. Da unsere Intelligenz hauptsächlich auf den Synapsen und Interaktionen unseres Gehirns beruht, stellt DoLquest die internen und externen Interaktionen des Profils in den Vordergrund und schafft die Bedingungen dafür, dass der Mensch sich dessen bewusst werden kann.

 

Daher besteht ein DoLquest-Profil aus zwei Debriefing-Ebenen.  Auf der ersten Ebene, erkennt die Person sich selbst wieder. Das ist ein wichtiger Augenblick. Auf der zweiten Ebene wird sich der Kandidat seiner Einzigartigkeit, seiner eigenen internen und externen Interaktionen und deren Auswirkungen bewusst. Dies ist ein nachhaltiger Moment, der Beginn eines Weges. Seines Weges.

Vorgangsweise

DoLquest Experte werden

Mit DoLquest die berufliche Praxis erweitern und verbessern

Gesichter

Worte

Wie?

Kontakt

Kontact Formular

My request comes from my companyMy request comes from me